ROTKREUZ – eCarUp lanciert neue Apps und ein verbessertes Webportal für die Vermietung von Elektroautoladestationen. Die sehen nicht nur besser aus als vorher, sie laufen auch stabiler, schneller und sind einfacher zu bedienen.

Elektromobilität für Mehrfamilienhäuser und KMU

Egal ob Kundenparklatz, Tiefgarage in einem Mehrfamilienhaus oder auf Gemeinschaftsparkplätzen im Quartier, die Elektromobilität hält Einzug. Bis 2030 wird jedes fünfte Auto ein Steckerfahrzeug sein und benötigt damit eine Wallbox. Es kann schwierig sein, diese in bestehende Abrechnungs- oder Energiemanagement Software zu integrieren. eCarUp löst dieses Problem, denn mit Hilfe von eCarUp können alle Ladestationen auf einer einzigen Plattform überwacht, verwaltet und abgerechnet werden. 

Einfache Ladelösung für private Anbieter

Bisher gab es entweder öffentliche oder private Ladestationen. eCarUp-Stationen können beides sein – dank der Flexibilität des Backends kann der Stationsinhaber frei entscheiden, wer, wann zu welchem ​​Preis laden darf. Da die meisten Anbieter von Ladestationen ein anderes Kerngeschäft haben als Ladestationen zu vermieten, benötigen Sie eine Ladelösung, die sich unkompliziert in ihre vorhandene Unternehmenssoftware integrieren lässt. eCarUp lässt den technischen Schnickschnack aus, kann aber dank offener Schnittstellen auch in Drittsysteme integriert werden. 

Neues Webportal und Apps

Das neue Webportal erlaubt eine noch einfachere Verwaltung der Ladeinfrastruktur. Das Dashboard listet die Stationen übersichtlich auf und gibt den Überblick über die letzten Ladungen. Durch die Erweiterung der Funktionen um Lastmanagement, umfassendes Reporting und Wartung haben Ladestationsbesitzer die Möglichkeit, ihre Ladeinfrastruktur Schritt für Schritt mit der jeweils neuesten Technologie auszubauen. Die Apps bieten weiterhin eine einfache Integration in die Plattform und Live-Daten zu allen Transaktionen – sowohl für Fahrer als auch für Anbieter. Die eCarUp App kann im iOS App Store und Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden.

Abrechnung von Elektroauto Ladungen

eCarUp stellt sicher, dass die Anbieter ihre Ladestationen immer optimal nutzen. Die Standardabrechnung der Ladungen geht über die Kreditkarte und erwirtschaftete Erträge werden dem Ladestationenanbieter automatisch gutgeschrieben. Das Guthaben kann er sich jederzeit auszahlen lassen. Die Ladestationen können aber auch in Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch (ZEV) integriert und über diese abgerechnet werden. Einzelne Energieversorger nutzen auch schon die Schnittstelle zu eCarUp und rechnen Ladungen in ihrem Versorgungsgebiet über die Stromrechnung ab. 

Über eCarUp

Die eCarUp AG ist ein Tech Startup und Spin Off der smart-me AG mit Sitz in Rotkreuz, Zug. eCarUp ist das erste hardwareunabhängige Backend für E-Ladestationen. Nutzer können per Smartphone, Tablet oder PC Ladestationen verwalten und abrechnen. Zusatzfunktionen wie Lastmanagement, Maintenance und Reporting runden das Produktpaket ab.

Medienmitteilung: Release native Apps und Webportal